Chronik

06.12.2022: Gemeindeversammlung

Am Sonntag, dem 6. November luden wir unter dem Motto „Hat Gottesdienst Zukunft?“ zur Gemeindeversammlung in der Markuskirche ein. Rund 25 Gemeindeglieder ab dem Alter von ca. 40 Jahren – darunter Familieneltern, Berufstätige und Rentner/innen – versammelten sich im Foyer, um über Gottesdienstformate und andere Anliegen zu sprechen. Etwa sechs Personen waren allein aufgrund unseres Einladungs-Flyers erschienen, den wir in der Woche zuvor an alle Marbacher Haushalte ausgeteilt hatten.

1) Gottesdienstformate

Zunächst wurde der voraussichtliche Gottesdienstplan 2023 vorgestellt, der für die Sonn- und Feiertage bereits drei Arten von Gottesdiensten umfasst:

- Klassische „agendarische“ Gottesdienste (inkl. Feiertags-Gottesdienste)
- Familiengottesdienste (z.B. Kirche Kunterbunt)
- Besondere Gottesdienste (z.B. draußen oder im Kooperationsraum)

Der Kirchenvorstand verfolgt das Ziel, etwa einmal im Monat den Gottesdienst in anderer Form zu feiern, um neue Zielgruppen anzusprechen. Hierzu gehören z.B. bereits die Kirche Kunterbunt, das Krippenspiel am Heiligabend, das Tischabendmahl am Gründonnerstag, der Himmelfahrts-Gottesdienst an der Marbacher Hütte. Denkbar sind aber auch weitere themenbezogene Formate, z.B. eine Wiederaufnahme der „Bürgerkanzel“ mit einem Vortrag und anschließender Diskussion.

Bei der Frage nach traditionellen vs. interaktiven Gottesdienstformaten zeigte sich, dass insbesondere die älteren anwesenden Gemeindeglieder die traditionelle Form bevorzugen. Die Familieneltern hingegen waren von der Kirche Kunterbunt sehr angetan, sprachen sich aber auch für eine familienfreundlichere Gestaltung der traditionellen Gottesdienste aus, z.B. indem nach einem gemeinsamen Beginn parallel eine Kinderbetreuung bzw. Kinderkirche angeboten wird. Auf jeden Fall sollte der Jahresplan z.B. durch Schaukästen, Homepage und Auslage klar kommuniziert werden.

Von Januar bis März 2023 wird außerdem im Kooperationsraum aus Energiespargründen eine „Winterkirche“ praktiziert:
Elisabethkirche, Universitätskirche, Lutherische Pfarrkirche, Matthäuskirche und Markuskirche wechseln sich mit dem Beheizen des Kirchenschiffs ab. Trotzdem wird in der Markuskirche wöchentlich ein Gottesdienst stattfinden. Auch dies wird noch durch entsprechende Symbole (Sonne für 14-17 °C, Schneeflocke für 8-10 °C) in den Jahresplan der Markuskirche aufgenommen. Gottesdienste bis 25 Personen sollen möglichst weiterhin im Gemeinderaum abgehalten werden, der aufgrund seiner großen Fensterfront zur Südostseite zumindest bei Sonnenschein etwas wärmer ist.

2) Bericht von der Kirchenvorstands-Rüste

Der Kirchenvorstand berichtete kurz von seiner Klausurtagung bzw. Rüstzeit in der Ev. Tagungsstätte Hofgeismar vom 9.-11. September. Themen waren u.a. Orte des Glaubens, Rituale/Handlungsformen des Glaubens, Erkenntnisse aus der EKD-Broschüre „Kirche im Umbruch“ sowie verschiedene Gottesdienstformate (siehe oben).

3) Besuchskreis

Der noch unter Pfarrerin Schindehütte gegründete Besuchskreis, der Geburtstagskindern ab 70 (?) Jahren und älter einen Geburtstagsbesuch anbot, war seinerzeit mit ein paar wenigen Besuchen gestartet, aber nach dem Pfarrstellenwechsel nicht richtig übergeben worden. Inzwischen kümmert sich Pfarrerin Wölfel selbst um die Besuche und trifft die Geburtstagskinder meist am Vortag persönlich bei ihnen zu Hause an, um einen Gruß zu überreichen und ein Gespräch anzubieten.

Die Gemeindeversammlung wurde nach ca. zwei Stunden angeregter Gespräche, die alle Anwesenden näher zusammen gebracht hatten, mit dem Singen eines gemeinsamen Liedes EG 584 „Meine engen Grenzen“ abgeschlossen.

31.10.2021: Einführung von Dr. Sigrid Popp als neues KV-Mitglied

Am Reformationstag wurde Dr. Sigrid Popp als neues Mitglied des Kirchenvorstandes der Markuskirchengemeinde eingeführt. Sie übernimmt den Posten, der durch den Weggang von Wolfgang Krumm Anfang 2021 freigeworden war. Sigrid Popp ist bereits seit 2016 Lektorin unserer Kirchengemeinde. Wir wünschen Gottes Segen für die neue Aufgabe!

24.10.2021: Jubelkonfirmation des Konfirmationsjahrgangs 1950

Am 24.10.2021 feierte die Markuskirche Marbach anlässlich der im vergangenen Jahr leider verschobenen Gnaden-Konfirmation einem festlichen Gottesdienst mit Abendmahl. Unter Einhaltung der 2G-Regel konnten für das Foto sogar kurz die Masken abgesetzt werden. (Foto: Tobias Müller.)

11.07.2021: Konfirmation

Mit einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst am 11. Juli um 14 Uhr in der Elisabethkirche haben die sieben Mädchen und Jungen des letzten Konfirmandenjahrgangs ihre Konfirmation gefeiert. Wir sind dankbar für die Gastfreundschaft unserer Nachbargemeinde, in der wir unsere Feier unter Corona-Bedingungen mit ausreichend Abstand durchführen konnten. Unseren Konfirmierten wünschen wir für den weiteren Lebensweg alles Gute und Gottes Segen!

Das Abendmahl der Konfirmierten fand mit Einzelkelchen am Platz statt. Für die Angehörigen gab es ein Abendmahl-to-go zum Mitnehmen für zu Hause.

Die musikalische Gestaltung übernahmen Nils Kuppe (Orgel, Gesang), Manuel Haim (Flügel, Gesang) und Henrike Behrens (Gesang). Die Gemeinde durfte mit Maske mitsingen.

Konfirmiert wurden: Christopher Combé, Mathilda Hermine Weber, Elsa Kamilla Stremme, Liv Altfeld, Mary Joline Fries (vordere Reihe), Tessa Ebert, Johanna Achenbach (hintere Reihe).

24.06.2021: Verabschiedung des Chors der Markuskirche

Alles hat seine Zeit...

Der Chor der Markuskirche beendet seine Arbeit nach 40 Jahren. Angefangen hatte alles als Singkreis unter der Leitung von Frau Vogt. 1994 übernahm Wolfgang Krumm den Taktstock. Unter seiner Leitung wuchs der Singkreis in der Amtszeit von Pfarrerin Elsas und Pfarrer Henke zu einem Chor mit etwa 30 SängerInnen. Der „Singkreis“ nannte sich bald „Chor der Markuskirche“. In dieser Zeit fanden einige Konzertreisen ins Emsland, nach Blankenburg, Berlin und nach Quern bei Flensburg statt. Zu letzterem entwickelte sich eine Freundschaft mit gegenseitigen Besuchen und gemeinsamen Konzerten. Ab 2002 trat der Chor regelmäßig in Konzerten der Reihe „Wort und Musik“ auf, oft verstärkt durch das Marburger Onzemble, das ebenfalls in der Markuskirche zuhause war. 2007 wurde Wolfgang Krumm zum Kantor ernannt. Durch seine vielfältigen Kontakte kamen professionelle SängerInnen und MusikerInnen zum gemeinsamen Musizieren in die Markuskirche. Immer war es aber vornehmliche Aufgabe des Chores im Gottesdienst zu singen.

In den letzten Jahren wurde der Chor immer kleiner, es kamen keine neuen Sängerinnen und vor allem Sänger dazu. Mit Ehemaligen und Gästen war der Chor aber immer noch konzertfähig, zuletzt im Weihnachtskonzert 2019. Mit dem Ausbruch der Coronapandemie im März 2020 wurde die Chorarbeit jäh abgebrochen. Es ist nicht zu unterschätzen, wie es sich auf die Stimmen auswirkt, wenn über so einen langen Zeitraum nicht gesungen wurde. Da die Suche nach Männerstimmen in den letzten Jahren nicht erfolgreich war, ist nicht zu erwarten, dass der Chor wieder „aufersteht“. In der Marburger Szene gibt es schon seit einigen Jahren neben den großen Kantoreien keine Gemeindechöre mehr. Vielleicht kann aber auch ganz Neues entstehen. So ist es realistisch und an der Zeit, dass der Chor der Markuskirche in dankbarem Rückblick auf wunderbare Jahre des Musizierens seine Arbeit einstellt. Danke auch an die vielen Zuhörerinnen und Zuhörer, die die Konzerte besuchten.

Mit der Chorarbeit endet auch die Reihe „Wort und Musik“ und die Tätigkeit von Kantor Wolfgang Krumm. Die Arbeit des Chores ist hier in der „Chronik“ auf der Homepage der Markuskirche seit 2004 dokumentiert. Alles hat seine Zeit...

(Text: Wolfgang Krumm)

09.05.2021: Ein neuer Organist!

Seit Sonntag, dem 9. Mai 2021 begleitet uns Johannes Kühn etwa jeden zweiten Gottesdienst an der Orgel. Hier stellt er sich vor:

„Ich bin Johannes Kühn, 21 Jahre alt und komme aus Wunstorf in der Nähe von Hannover. Dort habe ich 2017 Abitur gemacht und anschließend in Hannover ein Bachelorstudium im Studiengang Chemie absolviert, welches ich dieses Frühjahr erfolgreich abgeschlossen habe. Mit 6 Jahren habe ich angefangen Keyboard zu spielen, bin 2013 nach meiner Konfirmation zur Orgel gewechselt und habe 2016 die D-Prüfung abgelegt. Die letzten 5 Jahre war ich Organist in der Sigwardskirche in Idensen und die letzten 1,5 Jahre ebenfalls in der St.-Thomas-Kirche in Großenheidorn. Nun wohne ich seit Anfang April für das Masterstudium in Chemie in Marburg und spiele Orgel in der Markuskirche.“

08.05.2021: Gemeindeentwicklung mit IPOS gestartet

Der Kirchenvorstand der Markuskirche hat am Samstagmorgen einen halben Tag lang per Videokonferenz mit zwei Pfarrer/innen aus dem Beratungsinstitut IPOS (Institut für Personalberatung, Organisationsentwicklung und Supervision) der EKHN getagt, um über die weitere Entwicklung unserer Gemeinde nach der Corona-Pandemie nachzudenken.

Hierbei haben wir vor allem unsere Vorstellungen von „lebendiger Gemeinde“ vertieft und ein aktuelles Bild von den Schätzen unserer Gemeinde gewonnen. In einem nächsten Schritt sollen weitere Anregungen aus der Gemeinde gesammelt werden.

01.-04.04.2021: Ostern unter Corona-Bedingungen

An den Ostertagen hatten wir angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen erneut keine großen Oster-Gottesdienste gefeiert, sondern uns vorausschauend den Angeboten der anderen Marburger Stadtkirchen angeschlossen:

Am Gründonnerstag gab es eine kurze Abendandacht mit einem „Abendmahl to go“. Zum Karfreitag konnten Gebete und Gedanken auf Klebezettel geschrieben und an das Sorgenkreuz geheftet werden. Und für den Ostersonntag stand Blumenschmuck als Ostergruß zum Mitnehmen bereit.

Herr Sandrock von der Stadtmission spielte für uns als Turmbläser am Ostermorgen das „Christ ist erstanden“ auf der Trompete. Während der Gottesdienstzeiten war die Markuskirche außerdem zum Gebet geöffnet und es erklang österliche Klavier- und Orgelmusik.

Unsere Predigten und Musik für die Osterfeiertage hatten wir bereits vorab aufgezeichnet und zum Anhören auf unserer Homepage veröffentlicht. Außerdem waren wir am gemeinsamen Video-Gottesdienst des Kooperationsraums beteiligt. Beides ist unter „Online-Gottesdienste“ zu finden.

28.03.2021: Abschied unseres Organisten Frank Weber

Am Palmsonntag haben wir unseren langjährigen Organisten Frank Weber verabschiedet. Elf Jahre lang bereicherte sein Orgelspiel unsere Gottesdienste in der Markuskirche. Wir bedanken uns für die Treue und die Musik, für Spontanität und Freude an der Orgel und im Gottesdienst.

Mit unserem Abschiedsgeschenk möchten wir seine Urlaubskasse für die nächste Fahrradtour rund um die Nordsee-Insel Pellworm aufstocken. Für die Zukunft wünschen wir ihm und seiner Frau Katrin alles Gute und Gottes Segen! (Fotos: M. Haim)

20.12.2020 – 06.01.2021: Stationsweg „Weihnachten unterWEGs“

Vom 4. Advent bis zum Dreikönigstag konnte die Weihnachtsgeschichte in Form eines Stationswegs in der Marbach miterlebt werden. An sechs mit einem Tannenbaum geschmückten, öffentlich zugänglichen Stationen war jeweils ein Bibelwort und ein Impuls zu lesen. Die Texte und ein dazu passendes Lied ließen sich zusätzlich über einen QR-Code mit dem Smartphone anhören.

Die siebte Station mit der Krippe und einer Andacht war in der Kirche aufgebaut und ab Weihnachten täglich von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Zur Übersicht und Audio-Dateien des Stationswegs

18.10.2021: Barockmusik in der Markuskirche

In der Reihe „Wort und Musik“ musizierten Ina Himmelmann (Violoncello) und Reidar Seeling (Cembalo) Sonaten aus der Barockzeit. Dazu erklangen „Biblische Sprüche“ von G. P. Telemann. Es sangen Sylvia Eimecke und Marlene Höferhüsch (Sopran) und Wolfgang Krumm (Bass).

Das Konzert fand unter Pandemiebedingungen zweimal in Folge mit jeweils rund 30 angemeldeten Zuhörerinnen und Zuhörern statt.

11.10.2020: Gemeindewanderung im Herbst

Um keine Fahrgemeinschaften bilden zu müssen, führte unsere herbstliche Wandertour einmal rund um die Markuskirche herum. Zuerst nach Wehrshausen, dann über Vogelheerd und Wannkopf bis zur Elsenhöhe, und von dort zurück zur Kirche. Unterwegs lernten wir auch die historische Wasserversorgung des Marburger Schlosses kennen, das über ein Röhrensystem von einem Brunnen oberhalb des Behring-Mausoleums versorgt wurde. (Fotos: B. Brusius)

02.09.2020: Ausflug des Frauenkreises

Endlich konnte der im Mai geplante Ausflug des Frauenkreises mit der Schlossbahn stattfinden. Unter einem wunderschönen spätsommerlichen Himmel und guter Laune ging die Fahrt durch die Marburger Oberstadt, über den Rotenberg zum Schloss und über die Marbach zurück zum Pferdebrunnen im Steinweg. Am Rathaus begrüßten Hahn, Trompeter, Stundenglas und Justitia die volle Stunde. Am Schloss konnte bei klarer Sicht ganz Marburg in Augenschein genommen werden. Im Anschluss gab es eine Einkehr bei Eis und Kaffee. (Foto: A. Wölfel)

23.08.2020: Vorstellung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden

Im Gottesdienst am 23. August 2020 wurde der neue Konfirmandenjahrgang 2020/21 vorgestellt, der zusammen von Pfarrerin Karin Weigel (Weitershausen) und Pfarrerin Annika Wölfel geleitet wird.

Statt gedruckter Bibel arbeiten wir in diesem Jahr digital mit der „KonApp“. Der Konfirmandenunterricht findet in den Räumlichkeiten der Markuskirche und in Elnhausen statt. (Foto: A. Wölfel)


21.08.2020: Start des Marbacher Feierabend!

Knapp 30 Leute haben den ersten Marbacher Feierabend! miteinander genossen. Geselligkeit, Gespräche und Begegnung standen dabei im Mittelpunkt. Ein besonderes Bonbon war die geistreiche Persiflage der aktuellen Corona-Situation durch Prinzessin Fadenschein und Wilma. Es tat gut, wieder einmal von Herzen miteinander zu lachen.

Zeit für ein lockeres Beisammensein dieser Art gibt es jetzt alle zwei Wochen – je nach Wetter im Pfarrgarten oder in der Kirche. Für Knabbereien und Getränke ist gesorgt. (Fotos: Tobias Müller)


15.03. - 17.05.2020: Beten in der leeren Kirche

Im Frühjahr 2020 haben wir die gemeinsamen Gottesdienste, die Gemeinschaft und das Miteinander in der Markuskirche besonders schmerzlich vermisst: Aufgrund der bundesweiten Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus mussten auch unsere Veranstaltungen ruhen.

Wir haben versucht, das Wort Gottes in dieser Zeit trotzdem zu den Menschen zu bringen. Seit dem 15. März stellen wir regelmäßig Sonntagsgebete und Andachten als Video auf unserem YouTube-Kanal bereit. Das war für alle Beteiligten eine neue Erfahrung. Wir waren erstaunt, wie viele Gemeindeglieder diese neue Möglichkeit spontan genutzt haben.

Und wer sich zu Hause nicht vor den Computer setzen wollte oder konnte, der hatte sonntags in der Kirche die Möglichkeit, ausliegende Gebete und Psalmen für sich zu beten oder ein seelsorgerliches Gespräch mit der Pfarrerin zu führen.


23.02.2020: Konzert mit dem Duo Klaripino

In der Reihe „Wort und Musik“ spielte das Marburger Duo Klaripino: Regina Rohrer (Klarinette) und Jonathan Rohrer (Klavier). Bereits beim Sommerkonzert 2019 hatten sie mit ihrer Spielfreude überzeugt. Jetzt spielten sie ein eigenes Programm mit Werken von Bach, Weber, Poulenc, Milhaud und Klezmer-Musik. Ergänzt wurde die Musik durch Lyrik des 20. Jahrhunderts, rezitiert von Joachim Fleïng.  (Fotos: G. Lemberg-Spalke)


16.02.2020: Gemeindewanderung an der Lahn

Wegen der Stürme der vergangenen Tage waren wir diesmal mit Ehepaar Brusius vorrangig abseits des Waldes unterwegs.

Bei reichlich Wind und vielen sonnigen Abschnitten folgten wir der Lahn, von Michelbach beginnend, querfeldein bis nach Goßfelden. In diesem Bereich wird seit einigen Jahren versucht, der Lahn wieder mehr Raum zu geben und den Fluss und seine Umgebung naturnäher zu gestalten. Auch wenn das Flussbett heute bereits einige Meter tiefer liegt als einst vor der Begradigung, sind schon erste Erfolge zu beobachten.

Auf dem Weg lernten wir außerdem den Baum des Jahres kennen: Die Rubinie. Sie trotzt den warmen Sommertemperaturen der letzten Jahre, wächst schnell und könnte in den nächsten Jahrzehnten durchaus häufiger in unseren Wäldern anzutreffen sein.

Schließlich kehrten wir noch nach rund 8km Rundweg wohlverdient in Michelbach zu Kaffee und Kuchen ein. (Fotos: M. Haim)


02.02.2020: Mitarbeiterempfang

Am letzten Sonntag nach Epiphanias lud der Kirchenvorstand der Markuskirche im Anschluss an den Gottesdienst zum Mitarbeiterempfang mit Sekt, O-Saft, Kaffee, Tee und kleinen Leckereien ein. Herzlicher Dank galt allen, die sich im Laufe des Jahres in den unterschiedlichsten Bereichen unserer Kirchengemeinde ehrenamtlich engagiert haben (Fotos: G. Lemberg-Spalke).


23.01.2020: Gemeindeabend: Manuel Haim berichtet über die zurückliegenden Reise nach Moretele

Mit eindrucksvollen Fotos erzählte er von Erlebnissen und Eindrücken von der Delegationsreise des Kirchenkreises Marburg zum Partnerkirchenkreis Moretele in Südafrika. Zwei Wochen lang haben sich die Teilnehmenden dort Anfang Oktober insbesondere mit den Themen Gemeinschaft, Flucht und Migration beschäftigt.


24.12.2019: Heiligabend mit Krippenspiel

Im Familiengottesdienst am Heiligen Abend erinnerten die Kinder mit ihrem Krippenspiel wieder an das Geschehen, dessen wir heute gedenken. 

(Fotos von der Krippenspiel-Probe: G. Lemberg-Spalke)


22.12.2019: Weihnachtskonzert - Verleihung der Philipp-Nicolai-Medaille an Wolfgang Krumm für 25 J. engagierte Chorleitung und über 12 Jahre Kantorenamt

Im Rahmen des traditionellen Weihnachtskonzertes überreichte Dekan zur Nieden die Philipp-Nicolai-Medaille für besondere Verdienste um die Kirchenmusik an Wolfgang Krumm, der seit 1994 den damaligen Singkreis der Markuskirche zu einem erfahrenen Chor herangebildet hat und mit ihm neben Gesang in Gottesdiensten zahlreiche Konzerte mit liebevoll zusammengestellten Programmen mit einigen immer wieder teilnehmenden Instrumentalisten gestaltet und darüberhinaus mehrmal jährlich interessante Konzerte auch mit renommierten auswärtigen Musikern und kurzen Literatur-Lesungen organisiert.

Im Weihnachtskonzert sang Andrea Hess Solokantaten von Telemann und eine Arie aus dem Weihnachtsoratorium, begleitet von einem Instrumentalensemble. Andrea Hess ist Dozentin an der Musikhochschule Lübeck und Mitglied des NDR-Chores und hat bereits mehrere Male in der Markuskirche gesungen. - Der Chor der Markuskirche - unterstützt von Gästen - sang dazu weihnachtliche Liedsätze und Motetten.


15.12.2019: Mitmach-Singgottesdienst mit dem Männergesangverein

Der Gottesdienst am 3. Advent mit viel Gemeindegesang wurde wesentlich mit weihnachtlichen Liedsätzen mitgestaltet vom MGV Germania Marbach und dem gemischten Chor CHORios. In der Predigt betrachtete Pfarrerin Wölfel das dazu mit allen 10 Strophen von der Gemeinde gesungene Lied "Wie soll ich dich empfangen" von Paul Gerhard.


02.12. bis 20.12.2019: Lebendiger Adventskalender

Zum 6. Mal öffneten sich wieder ganz besondere Advents-Türchen in der Marbach. Für jeweils 15-20 Minuten luden Familien und Einrichtungen des Stadtteils zu sich ein. Wir entzündeten gemeinsam ein Licht, sangen und hörten dazu einen besinnlichen Text oder eine Geschichte.

Die beiden Bilder stammen vom Türchen zum Luciatag (13.12.2019) mit Glökk, selbstgebackenen Luciakatzen und wärmenden Gesprächen bei Minusgraden im Lindenweg (Fotos: A. Wölfel).


01.12.2019: Familiengottesdienst zum ersten Advent

Im Familiengottesdienst zum 1. Advent sang einleitend wieder der Kinderchor. Ein Predigtspiel brachte dann die Geschichte der 4 Kerzen am Adventskranz nahe: Wenn Frieden, Glaube, und Liebe die Kraft verlieren und zu erlöschen drohen, bleibt als letztes die Hoffnung, und solange deren Licht brennt, werden auch die Liebe, der Glaube und die Hoffnung nicht erlöschen.

Im Anschluss war auf dem Basar neben einem reichen Angebot an Kuchen und Kaffee für Groß und Klein allerlei Adventliches zu entdecken. Der Basarerlös ging an das St. Elisabeth-Hospiz Marburg.


20.11.2019: Kooperationsraum-Gottesdienst unter dem Motto "Alles egal? Oder hast Du noch Träume?"

Zum Buß- und Bettag feierten wir abends zusammen mit den Gemeinden des neuen Kooperationsraums „Marburg-Mitte“ (seit Anfang 2018 der Zusammenschluss der Gemeinden des schon lange bestehenden Gesamtverbands) und unter Mitwirkung des Chores einen Gottesdienst - diesmal unter dem Motto  „Alles egal? Oder hast Du noch Träume?“.   Durch den Gottesdienst geleiteten uns die Pfarrer Oliver Henke, Dr. Markus Rahn und Christoph Seitz. Die Predigt in besonderer Form hielt unsere Pfarrerin Annika Wölfel - wir hörten eine sogenannte Move-Predigt.  (Fotos: G. Lemberg-Spalke)
 


03.11.2019: Verabschiedung des alten und Einführung des neuen Kirchenvorstandes

Im Rahmen des Gottesdienstes wurde unter Leitung von Pfarrerin Annika Wölfel der seit 2013 amtierende alte Kirchenvorstand verabschiedet und der neue Kirchenvorstand in sein Amt eingeführt. Zu den im Rahmen der Kirchenvorstandswahl im September gewählten und berufenen Mitgliedern gehören: Henrike Behrens, Holger Brusius, Manuel Haim, Annette Kersten, Wolfgang Krumm, Tobias Müller, Annette Otterbach, Ilka Wolf und Wilfried Wüst. Wir freuen uns, dass sie zusammen mit Pfarrerin Wölfel als Vertreterin des Pfarramtes die Geschicke unserer Gemeinde in den nächsten sechs Jahren leiten werden und wünschen Gottes Segen für ihre Arbeit.  (Fotos: G. Lemberg-Spalke)


20.10.2019: "Marburger Harmoniemusik" spielt Musik von Charles Gounot und Georges Bizet

Die „Marburger Harmoniemusik“ setzt sich zusammen aus Lehrern der Musikschule und Mitgliedern hiesiger Orchester. Das üblicherweise unter „Harmoniemusik“ verstandene Ensemble aus Holz- und Blechbläsern war hier bereichert durch Flöte und Kontrabass. Zu hören waren von Charles Gounod (1818-1893) die Petite Symphonie B-Dur für Flöte, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte sowie von Georges Bizet (1838-1875) die Suite aus der Oper "Carmen", für Harmoniemusik bearbeitet von Andreas N. Tarkmann.

Eingestreut war - zum letzten Thema passend - die aufgeteilte Lesung des Gedichts "Carmen" von Heinz Erhardt. (Fotos: G. Lemberg-Spalke)


20.10.2019: Abschied von Pfarrerin Schindehütte und Begrüßung von Pfarrerin Wölfel zum Neubeginn

In einem feierlichen Gottesdienst wurden Pfarrerin Schindehütte aus ihrem Dienst in der Markuskirche verabschiedet und Pfarrerin Annika Wölfel zum Neubeginn begrüßt und von Dekan zur Nieden gesegnet. (Fotos: G. Lemberg-Spalke)


13.10.2019: Gemeindewanderung auf dem Junkernpfad

Der Weg führte bei Sonnenschein und blauem Himmel ca. 10 km weit über den "Junkernpfad", einen Rundweg von Schönstadt aus durch den Wald Richtung Bracht. Die Wanderung endete traditionell mit einer gemütlichen Einkehr bei Kaffee und Kuchen. 


06.10.2019: Erntedank

Zum Erntedankfest erlebten wir einen Familiengottesdienst - den ersten Gottesdienst mit unserer neuen Pfarrerin Annika Wölfel.

Es sang der MGV Germania Marbach 1890; die Kinder der KiTa E.-v.-Behring-Straße sangen ein Lied und spielten die Geschichte von Frederick, der Feldmaus (von Leo Lionni), die, statt Vorräte für den Winter zu sammeln, scheinbar untätig herumsitzt und angibt, für kalte, graue und lange Wintertage Sonnenstrahlen, Farben und Wörter zu sammeln. Als im Winter die von den anderen Mäusen gesammelten Vorräte zur Neige gehen, teilt Frederick mit seiner Familie die gesammelten Sonnenstrahlen, um sie zu wärmen, die Farben, um den Winter weniger grau und trist sein zu lassen, und die Worte in Form eines Gedichtes.

Im Anschluss konnten von den Kindern in Jutebeuteln zusammengestellte Erntegaben zugunsten der Tagesaufenthaltsstätte TAS des Diakonischen Werks erworben werden, wobei die Nachfrage noch größer war als das reiche Angebot.

Im Foyer gab es dann ein reiches Angebot an Suppen sowie Kaffee und Kuchen, die reichen Zuspruch fanden. (Fotos: G. Lemberg-Spalke)


22.09.2019: WORT und MUSIK: Trio Elaya

Bereits zum vierten Male gastierte das Trio Elaya aus Osnabrück mit Bärbel Baum (Flöte), Susanne Lebowsky (Violine) und Anke Solle (Viola) in der Markuskirche. In dieser reizvollen Besetzung erklang Musik von Johann Sebastian Bach, Robert Fuchs, Max Reger und Antonín Dvořák. Joachim Fleïng rezitierte Texte von Sybilla Schwarz, Emily Dickinson und Eva Strittmatter.


08.09.2019: „Tag der Orgel“ in der Markuskirche

Zum „Tag des offenen Denkmals“ am zweiten Septembersonntag drehte sich in der Markuskirche alles rund um den Orgelbau und die Orgelmusik.

So erlebten wir schon in Gottesdienst und Predigt unter Leitung von Lektor Manuel Haim die Geschichte von Wilhelm Buschs „Lehrer Lämpel“ und seinen Zeitgenossen, die damals als arme Dorfschulmeister und Kirchendiener auch regelmäßig die Orgel anschlagen mussten. An einem Gemeindelied probierten wir aus, wie das damals geklungen haben mag, als noch alle Noten gleich lang gesungen und von zahlreichen Zwischenspielen unterbrochen wurden. Bei der weiteren Liedbegleitung wechselten sich Organist Frank Weber an der großen Kirchenorgel sowie Lektor Haim am Orgelpositiv ab.

Nach dem Kirchenkaffee führte uns Manuel Haim im Rahmen einer Orgelführung auf der Empore in Aufbau und Funktion von Kirchenorgeln ein: Wir lernten Lippen- und Zungenpfeifen kennen, den Spieltisch mit Manual und Pedal, sowie Balg, Windlade und Register. Aber auch ein Exkurs zur Orgelgeschichte, zum geeigneten Schuhwerk, zu Orgelnoten, Registrierung und Spielweise durfte nicht fehlen. Neben bekannten Kirchenliedern gab es hierbei sogar Pop-Musik auf unserer Orgel zu hören!

Am Abend erklang dann ein Orgelkonzert mit unserem Organisten Frank Weber. Das Thema des Abends war der Choral „Was Gott tut, das ist wohlgetan“ von Samuel Rodrigast. Zu hören waren Choralbearbeitungen und andere Stücke von Bach, Reger, Pachelbel, Karg-Elert, Gardonyi und weiteren Komponisten. Ganze 100 Stunden hatte Herr Weber hierfür in den letzten Monaten geübt – und sich seinen Applaus am Ende redlich verdient! Unterstützt wurde er von Kantor Wolfgang Krumm, der beim Wechsel der Register und Umblättern der Seiten half. Die Moderation des Abends lag bei Lektorin Dr. Sigrid Popp und Lektor Manuel Haim, die das Programm mit geschichtlichen Hintergründen sowie mit zwei Gedichten von der „alten Orgel“ und vom „Orgellehrling“ ergänzten. Mit einem Beisammensein bei Wein und Knabbereien endete schließlich ein rundum gelungener Tag.


28.06.2019: Am letzten Schultag vor den Ferien: Sommermusik in der Markuskirche

Am Freitag, dem 28. Juni fand wieder der traditionelle Sommermusikabend in der Markuskirche statt.

Das Duo Regina und Jonathan Rohrer (Klarinette und Klavier) spielte Sätze aus Konzert und Sonate von Mozart und Brahms und - besonders begeistert aufgenommen - Klezmermusik. Sylvia Eimecke und Marlene Höferhüsch sangen Lieder für 2 Soprane und Klavier (Reidar Seeling) von Fanny Hensel und Johannes Brahms. Ein Instumentalensemble bereicherte den Gesang des Chores der Markuskirche bei einem doppelchörigen Satz von Hans Leo Hassler und einer Suite über "Geh aus mein Herz und suche Freud" in verschiedenen Sätzen. Der Chor sang zum Abschluss schwedische Volkslieder. (Fotos: G. Spalke)

Als Zugabe wurde noch von Regina und Jonatha Rohrer die Wiederholung eines Stückes aus der Klezmermusik für Klarinette und Klavier eingefordert. 

Anschließend fand bei sommerlich warmem Wetter ein Zusammensein mit kleinem Imbiss und Wein im Kirchgarten reichen Zuspruch!


30.05.2019: Christi Himmelfahrt - Gottesdienst an der Marbacher Hütte

Der Himmelfahrtsgottesdienst an der der Marbacher Hütte (bei fast trockenem Wetter) wurde gestaltet von Pfarrerin Schindehütte, die sich damit in ihre Mutterschutzzeit verbschiedete, gemeinsam mit den Kindern der Kindertagesstätte EvB-Straße sowie den Kinderchören unter Leitung von Tina Kuhn (Fotos: G. Spalke).

Zum Abschied von Pfarrerin Schindehütte gab es von Kirchenvorstand und Kindergarten Dankesworte und gute Wünsche mit kleinen Geschenken. Im Anschluss ergaben sich bei Wildschweinwürstchen und Getränken lebhafte Gespräche.


12.05.2019: Frühjahrs-Gemeindewanderung

Mitte Mai startete Sonntagmittags nach dem Gottesdienst wieder die regelmäßige Gemeindewanderung der Markuskirche, die diesmal in heimischen Gefilden stattfand und über Rotenberg, Weinstrasse und Heiligen Grund durch die Hügellandschaft westlich von Marburg führte. Durch Ockershausen ging es dann zurück in die Marbach. Dabei waren einige Höhenmeter bergauf und bergab zu bewältigen. Das hält fit für die nächste Tour! Vielen Dank mal wieder an das Orga-Team Ehepaar Brusius!


05.05.2019: Konfirmation!

Mit einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst am Vorabend der Konfirmation sowie einem festlichen Gottesdienst am 5. Mai haben die 16 Mädchen und Jungen des letzten Konfirmandenjahrgangs ihre Konfirmation gefeiert. Wir gratulieren unseren Konfirmierten ganz herzlich und wünschen ihnen für ihren weiteren Lebensweg Gottes Segen!

Die Konfirmierten 2019: Nino Freidhof, Sophie Gliemann, Jakob Hankel, Leon Jasky, Marie Kaiser, Lara Kattmann, Linus Kissling, Nia Kresse, Klara Löffert, Elina Muth, Levin Nieba, Julia Schlosser, Charlotte Schmitt, Lennart Schröder, Vincent van’t Hoogt, Emma Wiesemann.

Für das laufende Jahr 2019/20 ist in der Markuskirche aufgrund der geringen Teilnehmerzahl leider kein eigener Konfirmandenkurs zusammengekommen. Die drei Marbacher Jugendlichen besuchen daher den Unterricht in anderen Marburger Stadtgemeinden. Wir wünschen ihnen eine schöne und ereignisreiche Konfirmandenzeit und begleiten sie mit unseren guten Wünschen. Vielleicht sieht man sich dennoch einmal beim Gottesdienst in der Markuskirche?


28.04.2019: Musik des Barock

In einem nachösterlichen Konzert mit Musik der Barockzeit spielte der Fagottist Symeon Rizopoulos, begleitet von Reidar Seeling, zwei Sonaten von Georg Philipp Telemann, es erklangen eine Chaconne und eine Fantazia von Henry Purcell für Streicher, Sylvia Eimecke (Sopran) sang die Arie "Meine Seele hört im Sehen" von Georg Friedrich Händel und "Jesu, unser Trost und Leben" aus "Schemellis musicalischem Gesangbuch" von Johann Sebastian Bach; der durch Gäste verstärkte Chor der Markuskirche musizierte  mit wechselnder instrumentaler Begleitung Sätze von Pitoni, Kerll, Dressler, Pachelbel und Johann Sebastian Bach.  (Fotos: G. Spalke)


18.04.2019: Tisch-Abendmahl in der Markuskirche

Mit einer langen, gedeckten Tafel in der Markuskirche haben wir am Gründonnerstag in diesem Jahr erstmalig einen Abendmahlsgottesdienst mit Tischabendmahl gefeiert. Bei meditativer Musik, liturgischen und lyrischen Texten, Brot und Traubensaft, Gespräch und einfachen grünen Speisen haben wir uns dabei an das letzte gemeinsame Mahl Jesu mit seinen Jüngern erinnert. Eine berührende und bestärkende Erfahrung innerhalb der Karwoche.


18.04.2019: KiTa-Passionsweg „Hände“

Viele Kleine und Große waren beim diesjährigen Passionsweg der KiTa Emil-von-Behring-Straße am Gründonnerstag mit dabei. Station für Station haben wir uns dabei mit Texten, Liedern und symbolischen Aktionen der Passionsgeschichte angenähert. Begleitet hat uns dabei die Frage, was für unterschiedliche Dinge wir mit unseren eigenen Händen tun können: etwa winken, streicheln und trösten, aber auch anderen weh tun. Auf dem Weg ist dabei ein kleiner ‚Handschmeichler‘ in Form eines Perlenbandes entstanden, welches an Jesu letzten Weg erinnert. Den Abschluss bildete eine sonnengelbe Perle, die wir an der Marbacher Hütte am brennenden Lagerfeuer aufgefädelt haben. Das ließ Hände und Herzen warm werden, um die Ostererzählung voller Freude nachzuempfinden.


03.04.2019: Informationen über das "Richtsberg-Mobil" - Spenden im Frauenkreis

Zu einem besonderen Treffen kam der Marbacher Frauenkreis diesmal zusammen. Inhaltlich ging es an diesem Nachmittag um zwei Projekte der Ev. Kirchengemeinde am Richtsberg: Das „Richtsberg-Mobil“ sowie den Mittagstisch „Kochlöffel“. Als Gäste konnten Pfarrer Henke sowie die Sozialpädagogin Ronja Wiese begrüßt werden, die einen Einblick in ihre Projektarbeit gaben. Auch das „Richtsberg-Mobil“ selber – eine Art ‚Mulitfunktionsbus‘ – konnte besichtigt werden. Der Frauenkreis würdigte und förderte die vorgestellten Projekte u.a. in Form einer Spende: 600 Euro gingen an das Richtsberg-Mobil, 200 Euro kamen dem „Kochlöffel“ zugute. Und noch auf einem ganz anderen Gebiet zeigte der Frauenkreis seine Spendenbereitschaft: So unterstütze er die Elterninitiative Marburg e.V. für leukämie- und tumorkranke Kinder jüngst mit 700 Euro.


03.03.2019: WORT und MUSIK: "Sehnsucht und Erfüllung" - Flöte solo und Lyrik

In einem eindrucksvollen Konzert der Reihe "WORT und MUSIK" spielte die Osnabrücker Flötistin Bärbel Baum Stücke für Flöte solo; sie spielte auf unterschiedlichen Instrumenten und präsentierte Musik aus verschiedenen Epochen. Zu hören war Musik von van Eyck, Telemann, Bach, Stockhausen, Debussy u.a..  Sie gastierte bereits wiederholt in der Markuskirche mit dem Trio Elaya.

Ergänzt wurde das Konzert durch Lyrik von Nelly Sachs, Ingeborg Bachmann, Rose Ausländer u.a., rezitiert von Joachim Fleïng.


03.03.2019: Der Posaunenchor der Elisabethkirche zu Gast

Der Posaunenchor der Elisabethkirche Marburg unter Leitung von Leo Gatzke gestaltete zur Freude der Gottesdienstbesucher den Gottesdienst in der Markuskirche mit.


17.02.2019: Gemeindewanderung im Burgwald

Bei wunderbarem Wetter brachen wir unter dem Titel "Wald und Wetter" Mitte Februar mit knapp 20 Personen zu unserer Wintergemeindewanderung auf. Startpunkt war Oberrosphe, von wo aus der Weg durch den südlichen Burgwald führte. Der Rauschenberger Revierförster Norbert Wegener übernahm die Führung und erläuterte während der rund dreistündigen Wanderung, wie sich das Klima der vergangenen Jahre auf den Wald auswirkt. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Beisammensein in einer Waldhütte, wo Kaffee und Kuchen bereit standen. Wir freuen uns schon auf die nächste Tour.

(Fotos: B. Brusius)


10.02.2019: Feier zum Dank für freiwillige Mitarbeit in der Gemeinde

Mit einem gut besuchten Gottesdienst und einem bunten Programm im Anschluss haben wir am 10. Februar unseren diesjährigen Mitarbeiterempfang als Dank für das vielfältige Engagement in unserer Gemeinde gefeiert. Viele unterschiedliche Menschen beteiligen sich im Verlauf des Jahres am Gemeindeleben und prägen dieses durch ihren oft ehrenamtlichen Einsatz ganz entscheidend mit. Ihnen allen gebührt daher großer Dank! Diesen hat der Kirchenvorstand diesmal in Form eines „Danke-Liedes“ vorgebracht, bevor dann in spielerischer Weise ein Rückblick auf das vergangene Jahr an der Markuskirche erfolgte und schließlich gemeinsam der unter Federführung von Lektor Manuel Haim gedrehte Videoclip „Komm, ich zeig dir meine Kirche“ angeschaut wurde, mit dem die Markuskirche im vergangenen Jahr den 2. Platz beim Wettbewerb um den Kurhessischen Medienpreis belegte. Nette Gespräche und Begegnungen rundeten den festlichen Vormittag bei Sekt und Fingerfood ab (Fotos: G. Lemberg-Spalke).

 


24.12.2018: Krippenspiel

Auch in diesem Jahr stellten Kinder im Familiengottesdienst das Geschehen der Heiligen Nacht lebendig dar.
(Fotos von der Generalprobe: K. Schindehütte).


02.12.2018: Gottesdienst zum 1. Advent

Der Gottesdienst, in dem es u.a. um zum Backen eines Lebkuchenhauses erforderliche Zutaten und vor allem Gewürze ging, wurde wieder von den Kindern von Kinderchor und KiTa sehr schön mitgestaltet (Fotos: G. Lemberg-Spalke).

Nach dem liebevoll ausgerichteten Basar, dessen Erlös von 1.470,70 € dem Straßenkinderprojekt das "Offene Haus" in Hermannstadt (Rumänien) und der Markuskirchengemeinde für Renovierungsarbeiten zugute kommt, wurde das gemeinsame Adventssingen mit Chor und Instrumenten lebhaft angenommen.


30.11.2018: 2. Preis im Wettbewerb "Komm, ich zeig' Dir meine Kirche"!

Der evangelische Presseverband Kurhessen-Waldeck e.V. und das Netzwerk Kirchenpädagogik der EG Erwachsenenbildung (AGEB) hatte im Frühjahr d.J. den Kurhessischen Medienpreis 2018 ausgeschrieben, womit Kirchengemeinden eingeladen waren, die eigene Kirche mit einem selbstgedrehten zwei- bis dreiminütigen Film zu präsentieren. Für die Markuskirche Marbach hat sich Lektor Manuel Haim mit großem Einsatz und vielseitiger Hilfe dieser Aufgabe angenommen und ist bei der heutigen feierlichen Preisverleihung im Haus der Kirche in Kassel unter 24 eingereichten Videos mit dem mit 1000_€ dotierten zweiten Preis prämiert worden - wir gratulieren ihm herzlich und sind sehr stolz!

Ein kurzer Bericht von der Preisverleihung ist zu lesen unter:
https://www.ekkw.de/aktuell/meldung/aktuell_26378.htm

Alle Wettbewerbsbeiträge können online angesehen werden:
http://www.kirchen-paedagogik.de/kirche_virtuell.php

 


28.10.2018: Konzert in der Reihe Wort und Musik

Unterschiedliche Ensembles der Jungen Philharmonie Marburg spielten in den Besetzungen als Duo, Quartett, Quintett und Nonett Kammermusik von Louis Spohr, Francis Poulenc, Antonin Dvorak, Karl Stamitz u.a.. Hier präsentierten die Musikerinnen und Musiker eindrucksvoll ihr Können außerhalb der großen Orchesterbesetzung (Fotos: G. Spalke).


14.10.2018: Gemeindewanderung rund um die Marbach

Bei schönstem Wetter startete am Sonntag, dem 21.10. um 13 Uhr unsere Gemeindewanderung. Sie führte die 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einmal rund um die Marbach. Nach dem steilen Anstieg zur Annablick-Hütte führte uns der Weg zum Behring-Mausoleum, dann das Gelände der Behringwerke tangierend am Naturschutzgebiet Teufelsgraben und an befreundeten Pilzsuchern vorbei über die Marbacher Grillhütte wieder zurück in die Marbach. Barbara Brusius einen herzlichen Dank für das Ausbaldowern der Route!

Wir freuen uns auf die Winterwanderung, die voraussichtlich im Januar stattfindet. Termin, Thema und Route werden rechtzeitig bekanntgegeben.


07.10.2018: Erntedankfest

Der Gottesdienst zum Erntedankfest wurde mitgestaltet vom Frauenchor Piano (Fotos: G. Spalke).

Im Anschluss wurde den zahlreichen mitgebrachten schmackhaften Eintöpfen lebhaft zugesprochen.


23.09.2018: Else Lasker-Schüler, ein Portrait und Musik ihrer Zeit.

In der Reihe „Wort und Musik“ wurde eine Collage zu Leben und Werk der deutsch-jüdischen Dichterin Else-Lasker-Schüler vorgestellt. Die 1869 in Wuppertal geborene Dichterin prägte einen neuen Stil in der Poesie, emigrierte aus dem Deutschland des Nationalsozialismus und starb nach vielen leidvollen Erfahrungen 1945 in Jerusalem.

Joachim Fleïng las biographische Notizen und Gedichte; die Marburger Cellistin Ina Himmelmann und der Kirchhainer Kantor Peter Groß spielten selten zu hörende Musik der Jahrhundertwende für Violoncello und Klavier. (Fotos: G. Lemberg-Spalke)


02.09.2018: "Einweihung" des neuen Pfarrbüros

Im Anschluss an den Gottesdienst haben wir bei einem Imbiss mit Kaffee und Sekt auf das fertiggestellte Pfarrbüro im neuen Anbau der Kirche angestoßen und die praktischen und wohnlichen Räume bewundert.

(Fotos: G. Lemberg-Spalke)


10.-11.08.2018: Kirchenvorstands-Rüste in Marienstatt

Seine diesjährige Rüstzeit hat der Kirchenvorstand an einem Wochenende im August in der Abtei Marienstatt verbracht. Neben zahlreichen konzeptionellen Überlegungen und inhaltlichen Impulsen im Blick auf unsere Gemeindearbeit, beschenkte uns nicht nur das Ambiente, sondern auch der Blick in den nächtlichen Sternenhimmel mit spiritueller Weite.


22.06.2018: "Summernight" - Sommerkonzert mit Musik aus England

Der um singfreudige Gäste erweiterte Chor der Markuskirche sang beim traditionellen Sommermusikabend englische Madrigale, Sylvia Eimecke (Sopran) sang Lieder von John Dowland, außerdem erklangen Purcells Musik zum „Sommernachtstraum“ und Tänze aus der Rodrigo-Suite von Georg Friedrich Händel, gespielt von Annette Himmelmann (Oboe), Marie Verweyen und Mathis Schorf (Violine), Sigrid Kühl (Viola), Ina Himmelmann (Violoncello) und Reidar Seeling (Cembalo).  Ergänzt wurde das Programm durch Sonette von Shakespeare, rezitiert von Joachim Fleïng.  Die Leitung hatte Kantor Wolfgang Krumm.

Das Konzert klang mit einem heiteren Beisammensein mit kleinem Imbiss und Getränken aus - in Anbetracht des kühlen Wetters doch nicht im Kirchgarten, sondern im Foyer.


15.06.2018: Kinderkirchentag: "Es ist noch Platz in der Arche!"

Beim Kinderkirchentag im Juni tauchten wir unter dem Motto „Es ist noch Platz in der Arche“gemeinsam in die spannende Geschichte von Noah, seiner Familie und den vielen Tieren ein.


10.06.2018: Konzert der Kinderchöre

Die Kinderchöre der Markuskirche Marbach "die singenden Flöhe" und "die wilden Töne" sangen am Nachmittag des 10. Juni unter der Leitung von Tina Kuhn vom Frühling, vom Swing, vom Sonnenschein und von Tieren, die es leid sind, dass ihre Namen als Schimpfworte dienen. Zahlreiche Besucher und ZuhörerInnen freuten sich an den Darbietungen.


06.06.2018: Gemeindefahrt nach Seligenstadt

Mit noch einigen freien Plätzen im Bus brachen wir Anfang Juni traditionell zu unserer jährlichen Gemeindefahrt auf. Ziel war diesmal die ehemalige Benediktinerabtei in Seligenstadt. Bei brütend heißer Sonne wussten wir insbesondere die schattigen Plätze auf der geführten Tour zu schätzen: Mühle, Klosterküche, Apotheke und Co. Doch auch die Sonne im Klostergarten hat ihr Gutes: So gedeihen hier neben Apfel und Birne etwa auch südliche Feigen prächtig.

(Fotos: K. Schindehütte)


20.05.-17.06.2018: Kunstausstellung Elisabeth Knossalla zu Liedtexten von Paul Gerhard

Vom Pfingstsonntag 2018 an bis zum 17. Juni wurde in der Markuskirche eine Ausstellung mit Werken der Künstlerin Elisabeth Knossalla zu Liedtexten von Paul Gerhard unter dem Titel „So gehen unsere Wege gewiss zum Himmel ein“ gezeigt. Das Material, mit dem die in Limburg lebende Künstlerin arbeitet (Wachs und Farbe auf neuen und alten Stoffen, auf Papier und Holz) zielt auf eine besondere sinnliche Wahrnehmung. Im Dialog mit Liedern Paul Gerhardts sind dabei Werke entstanden, die eine tiefere Wahrheit sichtbar machen. Frau Knossalla erklärte bei der Eröffnung in einführenden Worten ihre Art zu arbeiten und ihre Bilder, die im Anschluss an den Gottesdienst mit lebhaftem Interesse betrachtet wurden. (Fotos: G. Lemberg-Spalke)


20.05.2018: Vorstellung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden

Seit einigen Wochen miteinander auf dem Weg sind seit Anfang Mai nun die 16 Konfirmandinnen und Konfirmanden des neuen Jahrgangs. Im Gottesdienst am 27. Mai wurden sie offiziell in der Gemeinde begrüßt. Gemeinsam mit Pfarrerin Schindehütte stand in den vergangenen Wochen zunächst das gegenseitige Kennenlernen sowie die Erkundung der Gemeinde auf dem Programm. Kerzen wurden gebastelt und neue Gottesdiensterfahrungen gesammelt. Demnächst stehen dann mit Konfi@garden, dem Konfi-Cup sowie dem Konfi@castle einige Ereignisse gemeinsam mit den anderen Konfirmanden aus dem Kirchenkreis an. Wir freuen uns darauf und auf die weitere gemeinsame Zeit!


13.05.2018: Frühjahrs-Gemeindewanderung zur Spiegelslust - im Regen ...

Eine interessante und kurzweilige Gemeindewanderung zur Spiegelslust erlebten die Teilnehmenden am 13. Mai. Obwohl sie dabei vom ‚Wetterexperten‘ Roland Schmidt geführt wurden, hielt dies den Regen gleichwohl nicht von ihnen fern. Von Unterschlupf zu Unterschlupf kamen letztlich aber doch alle einigermaßen trockenen Fußes am Zielpunkt an.


06.05.2018: Konfirmation

Mit einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst am 6. Mai haben die 9 Jungen und 3 Mädchen des letzten Konfirmandenjahrgangs ihre Konfirmation gefeiert. Als Besonderheit wurde der Gottesdienst in diesem Jahr durch einen ‚Konfi-Eltern-Chor‘ unter Leitung von Kantor Krumm bereichert. Vielleicht erwächst daraus ja eine neue Tradition? Wir gratulieren unseren Konfirmierten ganz herzlich und wünschen ihnen für ihren weiteren Lebensweg Gottes Segen!

Heute wurden konfirmiert: Max Achenbach, Rico Achenbach, Kilian Behrens, Luca Combé, Lucas Combé, Florian Hagenau, Klara Harnisch, Alisa Padva, Maximilian Schütz, Grace Weißenborn, Erik Wohlleben, Piet Veldman.  (Foto: D. Behrens)


22.04.2018: Gottesdienst der Konfirmandinnen und Konfirmanden

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden des diesjährigen Jahrgangs luden zu ihrem selbst gestalteten Vorstellungsgottesdienst in die Markuskirche ein. Ausgehend von den Themen, die sie im vergangenen Konfirmationsjahr besonders beschäftigt haben, wurden die unterschiedlichen liturgischen Stücke des Gottesdienstes von ihnen selbst gestaltet. Sogar eine eigene Band wurde auf die Beine gestellt!
(Fotos: G. Lemberg-Spalke)


15.04.2018: Liederabend mit Johannes Schwarz und Lukas Rommelspacher

Der Bariton Johannes Schwarz und der Marburger Pianist Lukas Rommelspacher konzertierten in der Markuskirche.

In der Reihe „Wort und Musik“ interpretierten Johannes Schwarz und Lukas Rommelpacher in der gut besuchten Markuskirche Lieder aus dem Zyklus „An die ferne Geliebte“ von Beethoven und aus dem „Schwanengesang“ von Schubert. Nach anhaltendem Beifall gaben die Künstler noch zwei Zugaben.

(Fotos : G. Lemberg-Spalke)

29.03.2018: KiTa-Passionsweg an Gründonnerstag

Viele Kleine und Große waren beim diesjährigen Passionsweg der KiTa Emil-von-Behring-Straße am Gründonnerstag mit dabei. Schritt für Schritt haben wir uns dabei mit Texten, Liedern und symbolischen Aktionen der Passionsgeschichte angenähert. Bei unserer schweigenden Ankunft an der Marbacher Hütte schließlich wurden wir von einem brennenden Lagerfeuer überrascht. Das ließ Hände und Herzen warm werden, um die anschließende Ostererzählung voller Freude nachzuempfinden.


20.03.2018: Die Fichte ist weg!

Die schon zur Bauzeit der Markuskirche etwa turmhohe Fichte – über 54 Jahre seither fast zu einer Art Wahrzeichen geworden – musste aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Der Verlust ermöglicht allerdings eine bessere Sicht auf den Turm.  (Fotos: G. Lemberg-Spalke)


23.02.2018: 20 Jahre Literaturkreis

Im Jahr 2008 haben wir an dieser Stelle auf zehn Jahre Literaturkreis der Markuskirche zurückgeblickt. Nun konnten wir im Februar 2018 mit Pfarrerin Schindehütte zusammen unser 20jähriges Bestehen feiern. Eine größere Anzahl unserer Gründungsmitglieder ist noch dabei, und wir haben uns an jene erinnert, die nach so langer Zeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr teilnehmen können oder aus Marbach weggezogen oder inzwischen verstorben sind. Immer wieder haben neue Mitglieder unsere Gesprächsabende bereichert und gehören zu unserer monatlichen Runde.

Weiterhin lesen wir alle Arten von Werken (Kurzgeschichten, Romane, Gedichte) und freuen uns über zwanglosen Gedankenaustausch zu einer Fülle von Themen anlässlich der Lektüre und über Anregungen zu neuem Lesestoff.

Dankbar schauen wir zurück auf etwas sehr Gelungenes, auf zwanzig Jahre Literaturkreis.

(Text: A. Kümmel)


28.01.2018: Abschluss der Bibelwoche / Mitarbeiterempfang

Nach dem Gottesdienst zum Abschluss der diesjährigen Bibelwoche zum Hohelied der Liebe gab es bei einem Empfang zur Würdigung der ehrenamtlichen Mitarbeit neben einem kalten Buffet einen Gesangsvortrag des Kirchenvorstandes und ein Ratespiel mit Fragen zu Ereignissen aus dem Leben der Markuskirche, bei dem die Kinder besonders gut abschnitten!

(Fotos: G. Lemberg-Spalke)


Ältere Chronikeinträge in pdf-Dateien nach Jahren

  2017       2012       2007  
  2016       2011       2006  
  2015      2010       2005  
  2014      2009       2004  
  2013      2008  

Spendenkonten

Spenden unter dem Stichwort „Markuskirchengemeinde“ an das Kirchenkreisamt Kirchhain-Marburg.

Mehr…

Kontakt

Gemeindebüro
Bienenweg 37
35041 Marburg
Telefon: 06421-32 65 8

© 2022 Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg